Maximilian Götz, HARIBO Racing

16. April 2015

Götz beim 24h-Qualifikationsrennen in Führung liegend ausgefallen

Beim ADAC Qualifikationsrennen 24h-Rennen auf der Nordschleife am vergangenen Wochenende präsentierten sich die beiden AMG Customer Sports Flügeltürer perfekt vorbereitet für das im Mai anstehende Jahres-Highlight.

Im ersten Qualifying am Samstag krönte das neue AMG Customer Sports Team Haribo Racing Team seine Rennpremiere im SLS AMG GT3 #8 gleich mit der Bestzeit. Maximilian Götz, der sich das Cockpit im Sechs-Stunden-Rennen mit Uwe Alzen und Mike Stursberg sowie Marco Holzer teilte, sicherte seinem Team die vorläufige Pole Position.

Im zweiten Qualifying bestätigte der SLS AMG GT3 #8 seine Stärke und ging am Sonntag von der Pole Position auf die Strecke. In dem spannenden Rennen hielten sich Alzen/Götz/Stursberg/Holzer souverän im Spitzenfeld und fuhren in 8:27.103 Minuten die Rundenbestzeit.

Eine Viertelstunde vor Rennende bedeutete jedoch ein technischer Defekt das vorzeitige Aus für das in Führung liegende Haribo Racing Team. Trotzdem war Maximilian, der seine Premiere im HARIBO Racing Team feierte, nach dem Wochenende zufrieden: „Das war ein erfolgreicher erster Einsatz mit dem HARIBO Racing Team. Die ganze Mannschaft ist super aufgestellt und arbeitet sehr professionell.“